Der Berliner Mauerweg
führt entlang der ehemaligen DDR-Grenzanlagen über knapp 165 Kilometer um die ehemalige "Insel" West- Berlin herum. Dazu gehört auch ein Stück "Wassergrenze" am Großen Wannsee, das sich tagsüber im Stundentakt mit einer Fähre der BVG bewältigen lässt.
Auf weiten Strecken folgt die Rad- und Wanderroute dem ehemaligen Zollweg (West) oder dem Kolonnenweg (Ost), den die DDR-Grenztruppen zwischen der eigentlichen Mauer und der so genannten "Hinterlandmauer" zur Grenzpflege angelegt hatten. Im offiziellen Sprachgebrauch der DDR wurde die Mauer-Schneise als "Demarkationslinie" bezeichnet - der Berliner Volksmund nannte sie "Todesstreifen".

Nach der Wiedervereinigung wurde die "Schandmauer" in aller Eile und mit deutscher Gründlichkeit aus dem Berliner Stadtbild getilgt. Fragmente zieren heute zwar Museen in aller Welt, am Herkunftsort muss man sie aber schon fast mit der Lupe suchen. Vor allem im Stadt-Zentrum wurde der Mauerverlauf deshalb inzwischen mit einer doppelten Reihe aus Pflaster-Kopfsteinen markiert.
Umbau + neue Karten
mauerweg.com wird renoviert und umgebaut:
das Angebot ist deshalb vorübergehend eingeschränkt - Pardon ..
die neuen interaktiven Karten sind in der Grundversion aber schon mal online, basierend auf google maps ..

Lauftreffs
Dr. Ronald Musil und Alexander von Uleniecki organisieren in regelmäßigen Abständen Lauftreffs entlang des Mauerwegs: mauerweg.com freut sich auf eine enge Zusammenarbeit ! ..

GPS
in Kürze kann eine GPS-Routendatei downgeloadet werden: die Strecke ist schon vermessen und wird gerade für Navis aufbereitet ..

Google Earth
eine Google-Earth-Datei mit sämtlichen GPS-Punkten steht schon zum download bereit - exklusiv für alle, die sich im mauerweg.com-Forum registriert haben ..